Standorte BUCHEN-ICS Gruppe

Mit einem Klick bestens im Bilde. Informieren Sie sich über unsere Unternehmensstandorte und die jeweiligen Angebote sowie Kontaktmöglichkeiten.

Zu den BUCHEN-ICS Standorten


Standorte REMONDIS-Unternehmensgruppe

Die Adressen aller REMONDIS-Unternehmen und -Niederlassungen weltweit finden Sie unter:

Zu den REMONDIS Standorten

  • deutsch
  • english
  • nederlands
  • français
  • español
  • italiano
BUCHEN-ICS bietet zahlreiche weitere Techniken für Katalysatorhandling.

Wir haben für jede Anforderung die passende Lösung. Als Resultat langjährigen Know-hows arbeiten wir mit modernsten Verfahren und innovativen Technologien, die häufig auf praxisnahe Eigenentwicklung zurückgehen

Technik für Katalysatorhandling

Bei uns kommen neben Standardtechnologien wie Hochleistungssaugern und katalysatorschonenden Vorabscheidern neu entwickelte Verfahren zum Einsatz, die ein besonders sicheres und effizientes Arbeiten ermöglichen. Einige stellen wir Ihnen hier kurz vor.

Unsere Katalysatorhandlingsysteme

Life Support System (CE 0158)

Unser CE-zertifiziertes Life Support System (LSS) für das Arbeiten in Stickstoffumgebung bietet maximale Sicherheit. Zusätzlich zur Videoüberwachung – auch im LSS-Kontrollraum selbst – findet eine permanente Messung der Atmosphäre und der unteren Explosionsgrenzen mittels Infrarottechnik statt. Weitere Merkmale des LSS sind ein Anti-Panik-Helm mit zwei unabhängig funktionierenden Luftleitungen, ein integriertes Kommunikationssystem sowie hohe Flexibilität aufgrund diverser Transportmöglichkeiten (Anhänger, Bus, Flight-Case etc.).

  • Anti-Panik-Helm mit zwei unabhängig funktionierenden Luftleitungen, basierend auf einer NASA Entwicklung
  • Permanente Videoüberwachung der Reaktortechnik
  • Das integrierte Kommunikationssystem verbindet den Luftleiter mit dem Spitzenleiter und dem Reaktorfacharbeiter
  • KW und O2-Messgeräte bieten Sicherheit für Mensch und Anlage und ermöglichen die Überwachung der UEG
  • Dokumentationssystem: ex-geschützte Kamera und Aufnahmegerät

Dense-Loading-System

Je nach Reaktorart kommt es beim Befüllen auf eine besonders gleichmäßige Verteilung des Katalysators im Reaktor an. Hierfür wird auf die Dense-Loading-Technologie zurückgegriffen, bei der untereinander gelagerte Rotorblätter ein unkontrolliertes Herabfallen des Materials verhindern. Angeboten werden alle gängigen Dense-Loading-Systeme.


Staubfreies Katalysatorhandling

Unser wahlweise mit Druckluft oder Stickstoff betriebenes System füllt Katalysatormaterial in 200-Liter-Fässer um. Der Vorgang dauert pro Fass durchschnittlich nur 15 Sekunden, wobei ein Verschütten des Materials durch automatisches Schließen des Absperrschiebers verhindert wird. Ein Sensor im Deckel beugt zudem einer möglichen Überfüllung vor.

Siebmaschine

  • Klassifizierungsmethoden: Taumelsiebmaschine oder Vibrationssiebmaschine
  • Hohe Siebeffizienz der Katalysatormasse in bis zu fünf Fraktionen
  • Einsatz von unterschiedlichen Maschenweiten gemäß den individuellen Kundenanforderungen

Sauger und Vorabscheider

Sauger

  • Geeignet für Arbeiten in inerten Bedingungen mit Feinfilter, Sicherheitsfilter, Taktschleuse, Stickstoffkühler und Stickstoffrückführung
  • Antriebsleistung: 240-320 kW
  • Saugvolumen: 6.000-10.000 m3/h
  • Saugleistung: 90 %

Katalysatorschonender Vorabscheider

  • Katalysatorhandling-Equipment für Entleerung und Befüllung
  • Vermeidung von Katalysatorbruch mittels des kontinuierlichen Gasstroms im ganzen System

 

Unsere mobilen Siloreinigungssysteme

BinWhip® – Bin-Cleanout-System

Das BinWhip®-System verfügt über hydraulisch betriebene Gelenkpeitschen an Teleskopauslegern, die aufgrund des hohen Drehmoments besonders wirksam gegen Ablagerungen vorgehen. Je nach zu entfernendem Material kommen UHMW-Gelenkpeitschen, funkensichere Bronzeketten oder speziell gefertigte Stahlketten zum Einsatz.


BinDrill® – Bridge-Breaking-System

Materialbrücken und Verstopfungen im Bereich des Siloauslasses können problemlos mit dem BinDrill®- System aufgebohrt werden. Industrielle Hydraulikmotoren mit hohem Drehmoment und unterschiedliche Bohreinsätze ermöglichen Bohrungen selbst in härtesten Materialien.


Cardox® – Blockage-Clearing-System

Das Cardox®-System zerkleinert verklumptes Material in Schüttgutbehältern durch die schlagartige Freisetzung von flüssigem Kohlendioxid. Hierfür werden hochfeste, wiederverwendbare Stahlrohre mit flüssigem Kohlenstoffdioxid (CO2) gefüllt, das durch eine geringe elektrische Ladung aktiviert wird und sich mit einer Durchstoßenergie von bis zu 3.000 Bar ausdehnt. So lassen sich mit nur einem Zündgang Tonnen von blockierendem Material lösen. Bei Behältern mit fest installierten Anschlussstutzen kann das Cardox®-System sogar während des laufenden Betriebs eingesetzt werden.

Mobile Stickstofferzeugungsanlagen

BUCHEN-ICS betreibt mehrere mobile Stickstofferzeugungsanlagen. Diese Anlagen, die nach dem Membranprinzip arbeiten, bestehen aus Luftkompressoren, Abscheidern, Lufttrocknern und speziellen Stickstoffmembranen. Die Kapazität der Anlagen belaufen sich auf 180 m3 bis 400 m3 Stickstoff pro Stunde bei einem Reinheitsgrad von maximal 99 Prozent Stickstoff. Die Stickstofferzeugungsanlagen können zum Beispiel zur Inertisierung von Tanks bzw. anderen technischen Gerätschaften verwendet werden.

BUCHEN-ICS GmbH // Ein Unternehmen der REMONDIS-Gruppe